Immobilienblase Deutschland

Lesedauer: < 1 minute

Die Immobilienblase beschreibt eine spezielle Form der Spekulationsblase. Solch eine Immobilienblase entsteht, wenn Käufer dazu bereit sind, auch einen viel zu hohen Preis für eine Immobilie zu bezahlen. 

Im Falle einer Immobilienblase ist die Nachfrage höher als das Angebot von Immobilien. Dadurch verlangen Verkäufer überhöhte Preise, welche Käufer aber bezahlen möchten. Somit liegen die Immobilienpreise deutlich über dem tatsächlichen Marktwert. Die Preise steigen mehr und mehr bis zu einem Höhepunkt an. Dann platzt die Immobilienblase und die Preise sinken in kurzer Zeit sehr stark.

Dies passiert, wenn die Käufer beispielsweise nicht mehr bereit dazu sind, die überhöhten Preise zu bezahlen oder die Zinsen für Kredite steigen. Folglich übersteigt das Angebot die Nachfrage, Wohnungen und Häuser stehen leer und es kommt zu einem fortschreitenden Preisverfall.

Immer häufiger wird diskutiert, ob Deutschland eine Immobilienblase droht. Bundesweit und flächendeckend ist dies aktuell jedoch nicht der Fall. Es können zwar stark ansteigende Preise in großen Städten beobachtet werden, allerdings sind die Immobilienpreise in ländlicheren Gebieten weiterhin angemessen.

Wir sind für Sie da!

Haben Sie weitere Fragen? Nehmen Sie einfach über das Kontaktformular oder telefonisch Kontakt zu uns auf.

07231 / 35 50 77